25.06.2013

Rezension zu: Sonnenflügel

Sonnenflügel

Autor: Kenneth Oppel

Die Fledermaus Schatten setzt ihr Abenteuer fort. Diesmal sucht er wieder seinen Vater Cassiel. Er weiss nur, das er zu einem Gebäude der menschen geflogen ist und dann nie wieder zurückkam. Gemeinsam mit Marina, seiner Muter Ariel und einigen anderen Silberflügeln sucht er dieses Gebäude der Menschen. Dort gelangen sie in ein riesiges Paradies. Dort leben die Fledermäuse ohne Angst vor den Eulen. Das ist das grosse Versprechen von dem in der alten Prophezeiung die Rede ist. So denken viele. doch Cassiel ist unauffindbar. Und nichts ist so, wie es scheint.

http://www.stadtbibliothek.graz.at/covers/0037982.gif

Dieses Buch ist total spannend. es fasziniert mich immer wieder. es ist gut beschrieben, bleibt aber immer spannend. Schattens Suche nach Cassiel und das Auftauchen des bösartigen Gottes Zotz, webt ein riesiges und dennoch einfaches Mysterium, das sich um die Fledermäuse rankt. das gefällt mir aber gleichzeitig nicht, denn Bücher in denen Götter wie Zotz vorkommen bereiten mir immer wieder ein unbehagen. Was mir wieder gut gefällt und was das Buch sehr realistisch macht, ist das es komplett ohne irgendeine Farbe auskommt, denn Fledermäuse sehen nur schwarzweiss...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen